//
Startseite

Leider finden keine weiteren Veranstaltungen im Steintorraum statt.

Schön, dass Ihr uns besucht habt!

Mit freundlichen Grüßen, Euer polymär- Team

# polymär. presents: Marie Ulber/// 22.01.2015, 19.00 Uhr 

FLYER Marie Ulber _ neu Kopie
Marie Ulber untersucht in ihrer Doktorarbeit, wie verschieden gestaltete Landschaften heute wahrgenommen werden und das menschliche Befinden beeinflussen. Ausgehend von Gernot Böhmes Atmosphärenbegriff als räumliche Stimmungen, die die Beziehung von Umgebungsqualität und menschlichem Befinden spiegeln und nur im eigenleiblichen Spüren zugänglich sind, beleuchtet sie ausgewählte Landschaften hinsichtlich ihrer Atmosphäre und vergleicht sie miteinander.
Für die exemplarische Entschlüsselung der Atmosphären wählte sie sechs Landschaften aus, die sie über einen Zeitraum von vier Jahren vielfach aufgesucht und künstlerisch durch die fotografische Serie, durch die Zeichnung, die Plastik bzw. das Reliefs, sowie den phänomenologischen Ausflug erfasst hat. Aus diesem Ergebnismaterial werden Fotografien und Zeichnungen zu sehen sein.
In ihren Schlussfolgerungen für Nutzer, Gestalter und Planer von Landschaften können zudem konkrete Hinweise zur Bestimmung vorhandener Atmosphären, zur Kontextualisierung gestalterischer Eingriffe oder zur Wahrnehmung landschaftlicher Athmosphären, ihre nachhaltige Gestaltung und Veränderung gegeben werden.

 

# polymär.KÜNSTLERGESPRÄCH: Jochen Breme 17.01.2015, 19.00 Uhr

h flyer jochen breme

Jochen Breme ist Bildhauer und Professor für Bildhauerei an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, bei Bonn. Seine langjährigen Studien der menschlichen Embryonalentwicklung sind eine Basis seiner künstlerische Arbeit, als auch zeitbezügliche Auseinandersetzung.

Wir freuen uns auf Euren Besuch,
Euer polymär.team

 

# polymär. presents: O Tannen Baum/ WELT MARKT FÜHRER /// 15.01.2015

g FLYER otannenbaum

g FLYER WELT MARKT FÜHRER

Das Verhältnis des Menschen zur Welt scheint von Ambivalenz geprägt.

Wo hört die Natur auf? Was bedeutet Authentizität? Wo beginnt die Künstlichkeit?

Ein Blick hinter die Fassade der Besinnlichkeit wird zum Kampf ums Überleben.

Es treten auf: Germany Franky (Tenor, Autodidakt), das Finanzwesen (Kapitalist, Didaktiker), der Mett-Igel und viele mehr.

polymär freut sich sehr!

 

# polymär. presents: Studio_ NEU /// 16.12.-20.12.2014

FLYER studio neu förd 1

Studio_NEU (unter der Leitung von Kathi Lemcke und Bibiana Lopera Pineda) ist eine Plattform für Jugendliche, die ihnen die Möglichkeit bietet, sich mit verschiedenen Medien wie Fotografie, Video, Sound, Musik künstlerisch auszudrücken. In diesem Jahr entstanden in Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus Halle-Neustadt Musik-Clips, Fotografien, Soundaufnahmen und Collagen. polymär freut sich, diese Ergebnisse in einer Ausstellung zu präsentieren. Am Donnerstag, den 18.12., ab 18.00 Uhr wird dieser Arbeitsansatz zusammen mit Studio_Neu hinsichtlich kunstpädagigischer Fragestellungen diskutiert: Können Produkte pädagogischer Prozesse als Kunst bezeichnet werden? Sind pädagogische Prozesse Kunst? Welchen Beitrag kann Kunst zu einem emanzipatorischen Selbstverständnis leisten? (Ein Projekt der Kulturwerkstatt Halle – Neustadt & in Kooperation mit dem Offenen Kanal Wettin, der BBS Gutjahr, dem Kulturtreff Halle-Neustadt). Wir freuen uns auf Euren/ Ihren Besuch

 

# polymär.presents: Almaniam. Arbeitspräsentation von Jana Mertens: Do: 11.12.2014, 19.00 Uhr – mit Beiträgen von Somaiyeh Mohammadi (Germanistin, Ph.D. Halle) und Dr. Nader Purnaqcheband (Orientalisches Insitut, MLU, Halle)

polymaer_iranreise

polymär lädt herzlich zur Präsentation der Arbeitscollage „Almaniam“ von Jana Mertens. Mertens bezieht sich in ihren Arbeiten auf ihre erste Reise in den Iran im Spätsommer dieses Jahres. Die Annäherung an ein ihr unbekanntes Land wird dabei auch eine Reise ins Selbst und stellt die Fragen nach Heimat, Identität und kultureller Prägung neu.
Begleitend zu den präsentierten Fotografien und der Installation wird die persische Lyrikerin Somaiyeh Mohammadi (Germanistin, Ph.D.) zu hören sein. Dr. Purnaqcheband (Orientalisches Institut der MLU Halle) referriert über „Islamische Mystik als elementarer Bestandteil der iranischen Kultur am Beispiel Jelaludin Rumis (iranischer Mystiker gest. 1273)“.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

# Öffnungszeiten zur Präsentation Nadja Buttendorf: Sa, 29.11.: 18.00 – 21.00 Uhr.

d FLYER Nadja buttendorf

Sehr geehrte Menschen, Tiere, Cyborgs, Aliens, Robots und Andere,

polymär freut sich sehr, zu der Präsentation der aktuellen Arbeiten (Untitled – warm, rosy skin jewellery for post human postbuddies, like animals, aliens, cyborgs and robots) von Nadja Buttendorf (fr. Künstlerin, Berlin) einzuladen.

Begleitend zu ihrer Arbeit wird es eine offene Lecture zur Tier- und Maschinenwerdung des Menschen, illustriert durch ihre Arbeiten und Anderes, geben.

DJ Buttendorf wird anschließend für die musikalische Übermalung anregender Gespräche sorgen.


# polymär.KÜNSTLERGESPRÄCH: Wieland Krause 13.11.2014, 19.00 Uhr

FLYER Wieland Krause Kopie

polymär freut sich sehr, zu einem Arbeitsgespräch mit Wielaand Krause einzuladen.

Wichtige thematische Positionen, die die Werke von Wieland Krause einfassen, sind die Heterogenität des Naturbegriffs und das Verständnis der Beziehung von Natur und Kultur als prozessual. Landschaft begreift er als ein Modell, an dem Utopien und gesellschaftliche Prozesse nachvollziehbar werden. Anhand von Filmen, Fotografien und weiteren Arbeitsbeispielen seiner umfangreichen Materialsammlungen wird er uns Einblicke in seine – zumeist Langzeitprojekte – und gewachsenen Werkgruppen geben, die auch methodisch betrachtet aufschlussreich sind. „Die meisten meiner Arbeiten entstehen auf ausgedehnten Reisen, Wanderungen und Begehungen im In- und Ausland. Die Arbeit ist prozessbezogen und ergebnisoffen. Aus dem entstandenen Archiv/ der Materialsammlung füge ich Werkgruppen zu komplexen Installationen. Erst in dieser Form von simultanen Verknüpfungen verschiedener Medien erschließt sich meine Idee. Es entsteht eine umfassende Arbeit“

Für weiterführende Informationen und links > Kontakt : Gäste oder  > Meridian : Empfehlungen

 

 

# Öffnungszeiten Workshop-Präsentation BERG: Mo, 10.11, 20.00 – 22.00 Uhr, Di 11.11. 18 – 20.00 Uhr, Mi 12.11: 15 – 18.00 Uhr

FLYER berg workshop pink Kopie


 

# WIRKLICHKEITEN: immer montags, next: 10.11.2014 – 21.00 uhr

wirklichkeiten

WIRKLICHKEITEN (abende, zur präsentation eigener texte). wir freuen uns sehr, dass thomas brück und mia ehrler ihr projekt bei uns realisieren. wir laden hiermit weiterhin dazu ein, zu kommen und mitzuwirken.

 

 

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s